News

  • "Die Rekruten" gewinnen Deutschen Digital Award und Client Award 2017!

    05/2017

    Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Kollegen!

     
  • "Steel Buddies" startet mit Bestwert!

    05/2017

    In der Zielgruppe E 14-49 startet die erste Folge der 5. Staffel mit sensationellen 3,2 % Marktanteil!

    In der Hauptzielgruppe der jungen Männer erreichten wir sogar 5,9 % Marktanteil!

     
  • Die Fälle des Prof. Dr. Tsokos ab Juni auf SAT.1

    04/2017 

    Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner und Bestsellerautor Prof. Dr. Tsokos ist "Dem Tod auf der Spur" - ab 7. Juni um 22:30 Uhr auf SAT.1!

     
  • spin TV betreut TV-Kooperation für die BOOT 2017 in Düsseldorf!

    09/2017

    Für die weltweit größte Bootsmesse in Düsseldorf vom 20. bis 28. Januar 2018 betreut spin TV die TV-Kooperation mit n-tv und koordiniert somit den Werbeauftritt und die redaktionellen Beiträge.

     

Anmeldung

"Unser Bauernhof"

04.05.2004

Ab dem 03.06.04 um 20.15h straht Kabel1 die 4 gerade produzierten Folgen der Doku-Soap "Unser Bauernhof...Hilfe die Großstäder kommen!" aus.

Informationen über die Sendung entnehmen Sie bitte folgendem Pressetext:

Ein idyllisch gelegener Bauernhof im Bergischen Land. Postkartenmotiv. Dass bei diesem Anblick der zivilisationsgestresste Großstädter schon mal auf dumme Gedanken kommt, wenn er mit dem Auto an „Gut Schiff“ vorbei rauscht, das ist nur zu verständlich. Gedanken wie etwa: „Mit dem Bauern würde ich gerne mal tauschen!“ liegen da auf der Hand. Aber der Großstädter ahnt ja nicht, was sich hinter dieser wunderschönen Fassade verbirgt. Nämlich harte Arbeit. 7 Tage die Woche. 365 Tage im Jahr. Urlaub – Fehlanzeige.

„Hilfe, die Großstädter kommen!“, eine Doku-Soap in vier Teilen, gibt nicht nur zwei Großstadtfamilien die einmalige Chance, hinter diese Fassade zu blicken. Sondern gleichzeitig bekommen der Bauer und seine Familie die Gelegenheit endlich mal wieder in den Urlaub zu fahren. Wie das geht? Ganz einfach. In den kommenden zwei Wochen übernehmen die beiden Großstadtfamilien den landwirtschaftlichen Betrieb, während der Bauer, nach einer kurzen Einweisung natürlich, mit Kind und Kegel in die wohlverdienten Ferien fährt. Was folgt ist klar. Denn jetzt prallen zwei Welten aufeinander. Die Mikrowellenköche aus der zivilisierten Großstadt tauschen Lackschuh gegen Gummistiefel und Puderdose gegen Kernseife. Krawatte und Ballkleid bleiben im Schrank. Diese harte Arbeit kostet mehr als einen lackierten Fingernagel, und beim Anblick der ehemaligen Fön-Frisuren stehen am Ende jedem Frisör die Haare zu Berge. Neben der normalen täglichen Arbeit wie Stall ausmisten, Tiere füttern, Acker pflügen, Holz hacken oder Jauchegrube leeren, gibt es an jedem Tag noch weitere zusätzliche Aufgaben, die von unseren Großstadtfamilien in Angriff genommen werden müssen. So muss wie in jedem Frühjahr das alte Fachwerk von außen gestrichen, der Weidezaun repariert und ein neuer Hühnerstall hergerichtet werden. Und da es auf dem Hof auch noch einen Laden gibt, in dem Eier, Fleisch und Wurstwaren verkauft werden, kümmern sich die „Jung-Bauern“ um die Herstellung und den Verkauf dieser Güter. Neben der spannenden Frage, wie sich die Familien in ihrer neuen Welt zu Recht finden, wollen wir natürlich noch einiges mehr wissen. Wie kommen die Familien unter- und miteinander aus? Wer übernimmt Verantwortung, wenn’s brenzlig wird? Können sich die anderen unterordnen? Zwei komplette Wochen, ohne die Hilfe des Bauern, ohne Pizzaservice und die Annehmlichkeiten einer Großstadt. Ausschlafen wird zum Fremdwort, schließlich warten hungrige Kühe im Stall, die gefüttert und gemistet werden müssen. Diese zwei Wochen sind ein Experiment mit offenem Ausgang. Sicher die größte Herausforderung für jeden einzelnen und eine Zerreißprobe für die Familien. Täglich steigt der Druck. Der Stress nimmt zu. Die Protagonisten taumeln zwischen Müdigkeit und Muskelkater. Die Konflikte sind somit vorprogrammiert, und einen Notausgang gibt es nicht. „Hilfe, die Großstädter kommen!“ - diese Doku-Soap spielt in der realen Welt. Hier handelt es sich nicht um eine durchgestylte Show aus einem Container oder einem Trainingscamp für Manager. Inszenierte Wirklichkeit, an einem echten Schauplatz, bei der unsere Protagonisten trotzdem an ihre psychischen und physischen Grenzen geführt werden. „Hilfe, die Großstädter kommen!“ Das sind spannende Bilder im Doku-Soap-Stil, Konflikte in alltäglichen Lebens-Situationen und emotionale Kommentare aller Beteiligten in der Nachbetrachtung.

ankara lazer lazer epilasyon ankara ankara lazer epilasyon ankara rent a car